Film

Wie bringt man Laien dazu, flüssig vor der Filmkamera zu sprechen?

Ganz einfach. Man trennt Bild von Ton. Und bereitet die Laien auf ihren Auftritt gut vor.

Film

Das Projekt: Ein Film über Malermeister aus ganz Deutschland, die von ihren Erfahrungen mit Sikkens Lacken und Lasuren berichten. Echte Experten, die von dem Produkt überzeugt sind, dienen als glaubwürdige Multiplikatoren für andere Experten. Denn wer kann die Produkt- und seine Verarbeitungseigenschaften besser beurteilen als diejenigen, die täglich damit arbeiten.

Menschen zum Sprechen bringen
Bevor Fassmer Marketing mit dem Filmteam quer durch Deutschland reiste, erhielten die zu porträtierenden Maler einen Fragebogen. Ganz in Ruhe konnten sie sich schon im Vorfeld passende Antworten überlegen. Fassmer Marketing stellte dann die Fragen vor Ort noch mal live – allerdings ohne Kamera –, nur mit Mikrofon. So konnten die Maler frei und entspannt mit dem Interviewer sprechen, ohne ihre Beiträge abzulesen. Das Ergebnis klingt authentisch und souverän. Erst nach den Interviews wurden die entsprechenden Filmsequenzen gedreht, die die Maler bei ihrer täglichen Arbeit zeigen: Sie lackieren Türen, Fußleisten und lasieren Fenster in ihrer Werkstatt, auf der Baustelle oder direkt beim Privatkunden. Die Dreharbeiten verliefen reibungslos, das Team kam schnell voran, die Stimmung war locker. Die Mikrofone waren ja ausgeschaltet, kein Maler musste vor der Kamera agieren und gleichzeitig sprechen. Erst im Nachhinein legte Fassmer Marketing die aus dem Off gesprochenen Texte unter die separat gedrehten Szenen.

Film Film

Echte Experten für glaubwürdige Werbefilme

Fassmer Marketing weiß, wie sich Menschen vor der Kamera sicher fühlen. Durch die technische Trennung von Bild- und Tonspur agieren auch Schauspiellaien wie Handwerker entspannt vor der Kamera. Das Ergebnis: authentische Filme mit überzeugenden Bildern und gut hörbaren O-Tönen. Gezeigt werden die Filme im Fachhandel, im Internet und auf Schulungen.

Kurz-Facts
KundeSikkens
Kunde seit1997
ThemaWerbefilme für Lacke und Lasuren
ZielgruppeMalerhandwerk
Umsetzung2014/2015